Sony MVC-5000 (© Bruce Schwartzman)

Sony ProMavica MVC-5000 (1990)

Die Sony ProMavica MVC-5000 war eine sehr schweere und klobige zwei-Sensor Kamera und bereits bei USA Today im Einsatz. Die zwei Bildsensoren dienten dazu Chroma und Leuchtdichte separat aufzuzeichnen. Das Resultat war dass die Kamera eine Auflösung von mehr als 500 horizontale TV-Linien erzeugte. Mehr als die sonst üblichen 400 Zeilen anderer Still Video Kameras. Die Kamera hatte zudem ein eingebautes Mikrofon welches die Aufzeichnung von bis zu 9.6 Sekunden Audio pro Bild erlaubte (max. 25 Bilder oder 480 Sekunden Audioaufnahmen).Es gab eine Vielzahl an Nikon Objektive die man mit dieser Kamera verwenden konnte wenn man denn den MCL-200N Objektivadapter benutzte. Um sich schneller durch die VF Disks arbeiten zu können stellte Sony einen neuen Hi-band ProMavica Player (MVP-660) vor. Ein externes Richtmikrofon sowie eine Fernbedienung (RM-S7) konnte man zudem auch verwenden.

Die frühesten, verwertbaren Berichte über diese Kamera datieren zurück ins Jahr 1990, ausserdem ist die Bedienungsanleitung aus dem Jahr 1990. Daher halte ich die allgemeine Jahresangaben im Internet von 1989 für falsch. Bis dass mir das jemand einwandfrei beweisen kann bleibe ich bei 1990. Es gibt eine witzige Geschichte im Internet dass USA Today die MVC-5000 bei der 64th Oscar Verleihung im Februar 1992 verwendete um Bilder die in der Nacht aufgenommen wurden, direkt an die Zentrale zu schicken so dass sie gleich am nächsten Morgen abgedruckt werden konnten.

Spezifikationen

  • Marke: Sony
  • Modell: ProMavica MVC-5000
  • Zuerst erwähnt: 1990
  • Vermarktet: ja
  • UVP: $10000
  • Bildsensortyp: 2x 0.38MP 2/3" IT-CCD's
  • Auflösung: -
  • Interner Speicher: -
  • Externer Speicher: Hi-VF Disk
  • Objektiv: Wechselobjektive
  • Verschlusszeiten: 1/15s - 1/2000s (mechanisch) und 1/60s - 1/4000s (elektronisch)
  • Blenden: -
  • LCD Größe: -
  • Maße: 177.5 x 143 x 131mm
  • Gewicht: 1600gr. (Body) / 3000 gr. (einsatzbereit)
  • Anmerkungen: -

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss