Konica KC-100 (© Bonnier Corp.)

Konica KC-100 (1988)

Die Konica KC-100 war eine Billigversion der KC-400. Gedacht für "Otto-Normalverbraucher" und konnte Bilder nur in normaler Auflösung aufnehmen um den Preis niedrig zu halten. Daher war der Frame Modus für bessere Bildqualität nicht vorhanden. Trotzdem konnte bis zu 15 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Konica hatte auch bei dieser Kamera Pläne eine Wiedergabeeinheit anzubieten, ähnlich der den die KC-300 verwendete. Die Kamera verfügte über einen eingebauten Blitz der sich automatisch einschaltete wenn die Beleuchtung geringer war als EV 9.

Spezifikationen

  • Marke: Konica
  • Modell: KC-100
  • Zuerst erwähnt: 1988
  • Vermarktet: nein
  • UVP: $1000
  • Bildsensortyp: 0.30MP CCD
  • Auflösung: -
  • Interner Speicher: -
  • Externer Speicher: Video Floppy Disk
  • Objektiv: f=11.5mm Fixfokus
  • Verschlusszeiten: -
  • Blenden: -
  • LCD Größe: -
  • Maße: 145 x 108 x 40mm
  • Gewicht: 600 gr.
  • Anmerkungen: -

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss