UMAX DC-F1 (© Vivitar Corp.)

UMAX DC-F1 (1997)

Angekündigt am 15.05.1998 und sowohl auf der CeBIT '98 als auch der Computex '98 vorgeführt. Die DC-F1 wurde vermutlich nie vermarktet weil das MDX 8000 anstelle dessen vermarktet wurde und ich einfach glaube das es das bessere Modell war. Die DC-F1 hatte auch einen CMOS sensor anstelle der CCD und basierte auf der SoundVision SVmini-209. Daher ist es auch eine der ersten Digitalkameras mit einem CMOS Sensor.
 
Die DC-F1 hatte eine maximale Auflösung von 1920X1600 (interpoliert) und einen nativen 0.8MP CMOS Sensor. In der höchsten Auflösung konnte sie bis zu 30 Bilder und in der normalen Auflösung bis zu 60 Bilder speichern. Man konnte gar bis zu 20 Sekunden Tonaufnahmen speichern zu jedem Bild. Die DC-F1 wurde mit der Adobe Photo Deluxe und anderer Bildverarbeitungssoftware ausgeliefert.

Spezifikationen

  • Marke: UMAX
  • Modell: DC-F1
  • Zuerst erwähnt: 1997
  • Vermarktet: ja
  • UVP: $599
  • Bildsensortyp: 0.8MP CMOS
  • Auflösung: 1000x800
  • Interner Speicher: 200KB
  • Externer Speicher: PCMCIA Flash ATA Karten Typ I
  • Objektiv: Fixfokus, vergütetes Glas,17mm f/4.0
  • Verschlusszeiten: 1s - 1/2000s
  • Blenden: F4.0
  • LCD Größe: -
  • Maße: -
  • Gewicht: -
  • Anmerkungen: -

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss