Nikon CoolPix 100 (1996)

Nikon's erste Digitalkamera. Gezeigt wurde sie auf der World PC EXPO und Windows World 1996. Durch Nikon angekündigt am 02.09.1996. Fast zeitgleich mit der vielseitigen Multimedia Digitalkamera CoolPix 300. Die CoolPix 100 war eine sehr schmale aber auch sehr einfach zu bedienende Digitalkamera. Der untere Teil der Kamera bestand aus einer PCMCIA Karte die man ohne weiteres in einem IBM PC oder Notebook (PCMCIA typ II / III) stecken konnte. Macintosh Computer wurden anfangs allerdings nicht unterstützt.

Die Kamera hatte einen eingebauten Blitz, automatische Belichtungssteuerung, Selbstauslöser und automatischer Weißabgleich. Sie verfügte allerdings nicht über eine Speichererweiterungsmöglichkeit sondern hatte einen eingebauten Festspeicher für bis zu 42 Bilder in normaler Auflösung. Eine weitere Eigenschaft war die Möglichkeit vertikale Bilder aufzunehmen und sie verfügtet zudem über eine 14cm Makrofunktion. Nikon Stellt normalerweise ein E vor der internen Modellbezeichnung, daher wurde die Kamera auch CoolPix E100 genannt. Was viele nicht wissen ist dass sowohl die CoolPix 100 als auch die 300 keine Stativanschlüsse hatten, daher vermarktete Nikon einen sehr seltenen Stativanschlussadapter für die CoolPix 300 namens ET-1. Natürlich konnte sie auch für die CoolPix 100 verwendet werden.

Alle Bilder © Nico van Dijk

Spezifikationen

  • Marke: Nikon
  • Modell: Coolpix 100
  • Zuerst erwähnt: 1996
  • Vermarktet: ja
  • UVP: $499
  • Bildsensortyp: 0.30MP 1/3" CCD
  • Auflösung: 512x480
  • Interner Speicher: 1MB
  • Externer Speicher: -
  • Objektiv: 6.2mm Fixfokus f4.0 Objektiv
  • Verschlusszeiten: 1/45s - 1/10000s
  • Blenden: F4.0
  • LCD Größe: -
  • Maße: 152 x 60 x 33mm
  • Gewicht: 160 gr.
  • Anmerkungen: -

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss