Minolta Dimage RD 3000 (1998)

Minolta's Dimage RD 3000 war die erste Digitalkamera der Welt mit zwei Halbspiegelprismen die dafür sorgten dass das eindringende Licht auf zwei CCD Sensoren verteilt wurde. Obwohl die Kamera auf verschiedene Veranstaltungen 1998 gezeigt wurde, so wurde sie doch erst offiziell am 21.09.1999 durch Minolta angekündigt. Das ursprüngliche Produktionsvolumen war auf 1.000 Stück pro Monat begrenzt. Minolta bot auch ein komplettes Set (wie abgebildet) mit vier Objektive und einem dedizierten Blitzgerät an welches auf 500 Stück limitiert war. Mehr Informationen können Sie im Prototypenbereich finden.

Alle Bilder © digitalkameramuseum.de ausser dem Promotionsbild © Konica Minolta Corp.

Spezifikationen

  • Marke: Minolta
  • Modell: Dimage RD 3000
  • Zuerst erwähnt: 1998
  • Vermarktet: ja in 1999
  • UVP: $3.240
  • Bildsensortyp: 2.7 MP mit zwei 1/2" CCD's
  • Auflösung: 1984x1360
  • Interner Speicher: -
  • Externer Speicher: CF Typ I und II
  • Objektiv: verschiedene Vectis Objektive
  • Verschlusszeiten: 1/2000s bis 30s
  • Blenden: hängt vom Vectis Objektiv ab
  • LCD Größe: 2" TFT
  • Maße: 150 x 117 x 101mm
  • Gewicht: 1000 gr.
  • Anmerkungen: Magnesium Aluminium Gehäuse

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss