Dycam Gator (© Dycam Inc.)

Dycam Gator (1993)

Viele wissen nicht dass Dycam ein vielseitiger Hersteller war von modularen und kundenspezifischen digitalen Kameras war. Die Dycam Gator war die erste der modularen Kameras. Es war eine Graustufenkamera die an den Parallelport eines Computers angeflanscht werden konnte. Sie wurde in Zusammenarbeit mit Dycam, IBM und der University of Florida Research Foundation (daher der Name 'Gator') hergestellt und im September 1993 vorgestellt. Sie konnte lediglich ein Bild gleichzeitig aufnehmen und um ein weiteres Bild zu machen musste man das vorherige erst downloaden.

Entgegen der landläufigen Internetmeinung gab es keine Farbversion der Gator. Es war eine Kamera mit einem 256-Graustufen Sensor der über automatische Belichtungssteuerung verfügte und mit DOS, Windows und Macintosh funktionierte. Die Software unterstützte zudem auch ein on Screen Suchermodus. Der Verkaufspreis belief sich auf $795. Es existiert leider kein Foto der Gator, daher verwende ich hier ein Foto einer zweckähnlichen Dycam Kamera.

Spezifikationen

  • Marke: Dycam
  • Modell: Gator
  • Zuerst erwähnt: 1993
  • Vermarktet: ja (vermutlich)
  • UVP: $795
  • Bildsensortyp: B/W CCD
  • Auflösung: -
  • Interner Speicher: -
  • Externer Speicher: -
  • Objektiv: Fixfokus
  • Verschlusszeiten: -
  • Blenden: -
  • LCD Größe: -
  • Maße: -
  • Gewicht: -
  • Anmerkungen: -

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss