Casio QV-770 (1998)

Casio war damals ein fleissiges Bienchen. Nachdem man die Casio QV-700 angekündigt hatte schien es als würden sich die Casio Kameras quasi über Nacht weiter entwickeln. Die QV-770 war die nächste Kamera der Reihe und wurde am 04.03.1998 angekündigt. Unter den Neuerungen befanden sich Eigenschaften wie Panaroma Aufnahmen, irTran-P infrarot Schnittstelle und die Möglichkeit kurze Videosequenzen aufzuzeichnen sowie alle Eingeschaften der QV-700! Das erste QV Modell mit diesen Funktionen. Endlich hatte Casio den Standpunkt von Digitalkameras in der vor-Millennium Ära verstanden. 1998 war somit auch der Wendepunkt für Digitalkameras. Vor 1998 wurden sie noch als Eingeabegeräte oder als Computerzubehör eingestuft aber nach 1998 wurden sie endlich als eigenständige Geräte angesehen.

Spezifikationen

  • Marke: Casio
  • Modell: QV-770
  • Zuerst erwähnt: 1998
  • Vermarktet: ja
  • UVP: $699
  • Bildsensortyp: 0.35MP 1/4" CCD
  • Auflösung: 640x480
  • Interner Speicher: 4MB
  • Externer Speicher: Compact Flash
  • Objektiv: f=3.9mm /F2
  • Verschlusszeiten: 1/8s - 1/4000s
  • Blenden: F2.8 / F8
  • LCD Größe: 1.8" LCD
  • Maße: 129 x 66 x 38mm
  • Gewicht: 200 gr.
  • Anmerkungen: irTran-P

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss