Kyocera Yashica V-70

Kyocera Yashica Samurai V-70 (1990)

Die Yashica (Kyocera) Samurai V-70 Still Video Kamera ähnelte stark der den analogen Samurai 35mm Kameras und gewann daher einen Good Design Award in 1990. Der Bildsensor verfügte über automatische Belichtungskorrektur, kontrast erkennender Autofokus und TTL Blitzsteuerung sowie 3x Zoom. Die Kamera konnte schnelle Bildreihen von bis zu 10 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Sie hatte einen eingebauten Blitz und wurde mit 3 Stück CR123 Batterien betrieben. Unter den Batterien befand sich noch eine CR2032 Knopfzelle welche das Datum und die Uhrzeit speicherte. Eine Makroeinstellung erlaubte Nahaufnahmen. Es gab sogar eine Art Playback-Dockingstation (V-70PB). Man drückte die Kamera in die Dockingstation und schloss diese am Fernseher an, so konnte man Bilder anschauen und löschen. Typisch für diese Art Kamera enthielt sie dass KYOCERA Label auf der Vorderseite der Kamera. Sie wurde mit wenig Erfolg ausschliesslich in Japan verkauft.

Spezifikationen

  • Marke: Yashica Kyocera
  • Modell: Kyocera Samurai Floppy V-70
  • Zuerst erwähnt: 1990
  • Vermarktet: ja
  • UVP: $770 (Kamera) / $220 (Playback Dockingstation)
  • Bildsensortyp: 0.36MP 1/2" CCD
  • Auflösung: -
  • Interner Speicher: -
  • Externer Speicher: Video Floppy Disk
  • Objektiv: f=9-27mm / F1.4
  • Verschlusszeiten: 1/60s - 1/1000s
  • Blenden: F1.4
  • LCD Größe: -
  • Maße: 146 x 108 x 76mm
  • Gewicht: 680 gr.
  • Anmerkungen: -

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss