Vivitar eCam (Quelle unbekannt)

Vivitar eCam (1999)

Die Vivitar eCam wurde am 18. Mai 1999 in einer Presseerklärung durch Vivitar angekündigt. Die Besonderheit dabei war dass es eine einfache Point-and-Shoot Digitalkamera war die speziell für Kinder konzipiert wurde. Sie hatte einen internen Speicher der bis zu 24 Bilder aufnehmen konnte. Ein optischer Sucher, Belichtungsautomatik, Selbstauslöser mit LED und ein Fixfokus Objektiv wurden zusammen mit einer 9-Volt Blockbatterie in ein blaues, durchsichtiges Gehäuse gestopft.

Um den Preis von "unter $80" zu halten, verzichteten die Ingenieure auf, naja, so ziemlich alles! Die Kamera hatte daher keinen einzigen Bildschirm oder Status LCD, kein Blitz, kein Wechselspeicher und nur einen winzigen CMOS Bildsensor anstelle einer CCD. Die Kamera konnte mit einem seriellen Kabel an einen PC angeschlossen werden und wurde mit der preisgekrönten Looney Tunes Software ausgeliefert. Bilder wurden als BMP Dateien in der spektakulären Auflösung von 160 x 120 Pixel abgespeichert.

Spezifikationen

  • Marke: Vivitar
  • Modell: eCam
  • Zuerst erwähnt: 1999
  • Vermarktet: ja
  • UVP: unter $80
  • Bildsensortyp: CMOS
  • Auflösung: 160x120
  • Interner Speicher: 4Mbit (für bis zu 24 Bilder)
  • Externer Speicher: -
  • Objektiv: Fixfokus
  • Verschlusszeiten: -
  • Blenden: -
  • LCD Größe: -
  • Maße: 100 x 80 x 40mm
  • Gewicht: 156 gr.
  • Anmerkungen: -

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss