Fotex F10 (1994)

Die Fotex F10 Digitalkamera wurde durch Dainippon Screen am 19.05.1994 angekündigt. Eine hochauflösende digitale Rückwand die an jede 4" x 5" Kamera angeschlossen werden konnte. Die Bilddaten wurden direkt in einen Computer übertragen. Die Kamera richtete sich in erster Linie an Designstudios, Fotostudios und Prepress Druckereien. Unter Verwendung hochsensibler CCDs, scannte die Kamera eine Fläche von 2048 x 2048 Pixel und erzeugte digitale Bilder in Farbe. Es dauerte 15 Sekunden um ein 12-bit Farbbild in drei Durchgängen zu scannen (R, G and B). Die Ausgabe erfolgte in TIFF und EPS Format. Was diese digitale Rückwand jedoch so besonders machte war die Möglichkeit sie als eine eigenständige Digitalkamera zu verwenden wenn man ein Nikon Objektiv daran befestigte und der interne Verschluss verwendet wurde.

Spezifikationen

  • Marke: Fotex
  • Modell: F10
  • Zuerst erwähnt: 1994
  • Vermarktet: ja
  • UVP: -
  • Bildsensortyp: -
  • Auflösung: 2048x2048
  • Interner Speicher: -
  • Externer Speicher: Computer mit Festplatte
  • Objektiv: 35mm Nikon
  • Verschlusszeiten: interner Verschluss
  • Blenden: -
  • LCD Größe: -
  • Maße: -
  • Gewicht: -
  • Anmerkungen: -

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss