Apple Quick Take 100

Apple QuickTake 100 (unbekannte Quelle)

Apple QuickTake 100 (1994)

Die Erstehungsweise der Apple QuickTake 100 ist ziemlich aussergewöhnlich und daher möchte ich gerne einige Informationen hier wiederholen. In 1990 hatte Kodak gute geschäftliche Beziehungen zu Apple, also gingen Ken Parulski und ein Team von Kodak Manager und Ingenieure nach Cupertino, Kalifornien, um gemeinsame Fähigkeiten im Bereich digitaler Bilderzeugung zu besprechen . Sie kehrten in 1992 zurück mit einem Kodak Bildsensor und einem Prototypen. Apple erstellte das industrielle Design und veröffentlichte es in 1994 als Apple QuickTake 100. Offiziell angekündigt durch Apple am 17.02.1994. Den Rest dieser Story können Sie in der Rubrik Geschichte unter dem Abschnitt 1994 - Kinder von verschiedenen Eltern nachlesen.

Die QT 100 war die erste wirklich erschwingliche Farbdigitalkamera die man bequem an einen Computer anschliessen konnte und zudem in Massen produziert wurde, neben der Logitech Fotoman. Die QT 100 war $200 billiger als die Fotoman und nahm Bilder gleich in Farbe auf. Wie auch bei der Fotoman konnte sie nur eine begrenzte Anzahl Bilder aufnehmen und zwar 8 Fotos in 24-bit Farbe und VGA Auflösung (oder 32 in 8-bit QVGA Auflösung). Wenige wissen dass der Kodak Sensor der hier verwendet wurde ein Abklatsch war vom Sensor aus der Kodak DCS-200 Kamera. Die Kamera hat eine gute ergonomische Form und die Knöpfe waren leicht zu erreichen. Die Anschlüsse lagen alle unter einer praktischen Schiebetür und das war besser als die billigen Gummiabdeckungen anderer Digitalkameras die gerne mal flöten gingen.

Die QT 100 ist eine einfach zu bedienende Point-and-Shoot Digitalkamera mit einem optischen Sucher und einer Status LCD und wohl für die Ewigkeit gebaut. Alle QT 100 denen ich bisher begegnet bin waren noch voll funktionsfähig! Es gab allerdings einen großen Unterschied zur Fotoman und die war wie folgt. Die Fotoman speicherte ihre Bilder in einem flüchtigen Speicher und die QT 100 in EPROM Flash was bedeutete dass die Bilder nicht verloren waren wenn die Batterien alle waren (Apple behauptete dass die Bilder bis zu einem Jahr im Speicher bleiben würden ohne Stromzufuhr). Die Kamera wurde veröffentlicht während der Abwesenheit von Steve Jobs bei Apple und bei seiner Wiederkehr wurde die gesamte Digitalkamerasparte gestoppt.

Als die QuickTake 150 herauskam konnten QT 100 Eigentümer ihre Kamera einsenden und sie für einen fairen Preis von $200 auf eine QT 100 Plus aufrüsten lassen. Oh übrigens ist es ein oft wiederholter Fehler aus vielen Webseiten wenn behauptet wird dass Apple die QuickTake 100 erfunden hätte wie Sie in meiner Geschichtsrubrik nachlesen können.

Die abgebildete QT 100 auf dieser Seite hat z.B. die Nahlinse vorne drauf die zusammen mit der QuickTake 150 herauskam und die auch zusammen mit dem Upgrade Kit erworben werden konnte!

Spezifikationen

  • Marke: Apple
  • Modell: QuickTake 100
  • Zuerst erwähnt: 1994
  • Vermarktet: ja
  • UVP: $749
  • Bildsensortyp: 0.31MP Kodak CCD
  • Auflösung: 640x480
  • Interner Speicher: 1MB
  • Externer Speicher: -
  • Objektiv: f=8mm /F2.8
  • Verschlusszeiten: 1/30s - 1/750s
  • Blenden: F2.8 - F16
  • LCD Größe: -
  • Maße: 155 x 135 x 55mm
  • Gewicht: 500 gr.
  • Anmerkungen: Spitzname Venus

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss