Sharp MD-PS1

Sharp MD-PS1 (1996)

Die Sharp MD-PS1 war die erste Digitalkamera der Welt welche die MiniDisc als Speichermedium unterstützte. Bevor Sharp die Kamera am 18.02.1997 ankündigte, konnte man sie bereits auf Sharp's Electronics Show in 1996 bewundern. In Japan wurde sie ab dem 1997-03-10 verkauft. Der Spitzname der Kamera war MD Digital ViewHunter. Die Idee dahinter war schon brilliant. Eine MiniDisc kostete nur ein Bruchteil einer compact flash oder smart media Karte und konnte bis zu 2000 Bilder speichern.

Wie bei Sony's DSC-MD1 konnte auch diese Kamera als ein eigenständigen MiniDisc Recorder/Player verwendet werden. Nutzte man sie als Digitalkamera so nahm sie bis zu Bilder in den internen Zwischenspeicher auf und speicherte die Bilder dann sequentiell auf die MiniDisc. Für Audioaufnahmen konnte man ein externes Mikrophon dazu kaufen(MC-PS1). Angeblich plante Sharp zunächst die Digitalkamera in zwei verschiedene Gehäusefarben zu vermarkten. Die weit verbreitete MD-PS1 hatte unten auf dem Label MD-PS1-S stehen was, laut Sharp, Silber Edition bedeutete. Die geplanten Produktionszahlen beliefen sich auf 20.000 Stück pro Monat.

Spezifikationen

  • Marke: Sharp
  • Modell: MD-PS1
  • Zuerst erwähnt: 1996
  • Vermarktet: ja in 1997
  • UVP: ca. $1000-$1200
  • Bildsensortyp: 0.35MP 1/3" CCD
  • Auflösung: 640x480
  • Interner Speicher: -
  • Externer Speicher: Minidisc Data
  • Objektiv: f=6mm /F4.0 (standard) und f=12mm /F5.6 (Tele)
  • Verschlusszeiten: 1/2s - 1/4000s
  • Blenden: F4.0 / F5.6
  • LCD Größe: 2.5" TFT
  • Maße: 120 x 111 x 51mm
  • Gewicht: 550 gr.
  • Anmerkungen: -

Das Digitalkamera Museum
© 2015 digitalkameramuseum.de
Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss